Letzte Aktualisierung Aug 17, 2017
Startseite » Testberichte » FYVE Test

FYVE Test

FYVE TestZu den überraschenden Erfahrungen, die man bei einem FYVE Test macht, zählt die Tatsache, dass dieser Mobilfunkprovider eine Prepaid Allnet Flatrate zum Preis von 20 Euro anbietet. Ein Ergebnis, wie man es eigentlich nur im Netz von E-Plus erwartet hätte. FYVE allerdings, nutzt sogar das weitaus populärere D-Netz und bietet zu seiner Prepaid Allnet Flatrate außerdem noch die Möglichkeit, diverse Internetoptionen hinzu zu buchen. Tatsächlich bestätigt sich bei einem FYVE Test, dass die Netzqualität des D2-Netzes hält, was der Mobilfunkkunde von ihr erwartet. Auch die verschiedenen SMS-Pakete, die im FYVE Test zur Allnet Flatrate optional hinzu gebucht werden konnten, überzeugten insgesamt.

  • das D2-Netz nutzt
  • LTE-Standard möglich
  • Individualpakete für Telefonie, SMS-Versand oder mobiles Surfen
  • monatlich kündbar

Flexibles und bequemes Handling des Prepaid-Guthabens ist hier möglich
Bei einem FYVE Test überzeugt vor allem das einfache und bequeme Handling des Prepaid-Guthabens. Ist ein Restguthaben auf der SIM vorhanden, so wird das durch den Kunden einmal gebuchte Tarifpaket auch für den jeweils folgenden Monat wieder neu aktiviert. Die jeweiligen Guthabenoptionen eines Prepaid-Tarifes lassen sich jedoch Problem auf myfyve.de durch den Kunden variieren und verändern. Auch eine Deaktivierung eines Prepaid-Guthabens ist auf myfyve.de möglich. Die Prepaid Allnet-Flatrate zählt hingegen zu den Angeboten von FYVE, die offenbar jüngeren Datums sind, wie der FYVE Test zeigte. Der Provider orientiert sich damit an der gegenwärtigen Nachfragesituation auf dem Mobilfunkmarkt und macht hiermit zweifellos ein für viele Nutzer interessantes Angebot, die flexibel bleiben wollen, indem sie sich nicht an einen Anbieter und die durch ihn starr vorgegebenen Tarifoptionen bilden wollen. Wer außerdem noch Wert auf ein stabiles und gut ausgebautes Mobilfunknetz legt, auf günstige Preise und ein Tarifsystem, welches sich aus einzeln zu buchbaren Modulen zusammen setzt, der wird bei FYVE durchaus fündig werden.

Das Aufladen des Prepaid-Guthabens gestaltet sich recht praktisch über CallNow, über Online-Banking der auch über diverse Mehrwertdienste und sogar am Geldautomaten, sofern man die Option Vodafone auswählt (hierfür gibt FYVE allerdings keinerlei Garantie). Allerdings kann man seine Guthabenkarten für FYVE auch noch klassisch im stationären Einzelhandel erwerben. Beispielsweise an Tankstellen. Ebenso überzeugt der flexible und sachkundige Kundendienst und technische Support von FYVE.

Ein Fazit
FYVE macht mit einem Prepaid Allnet-Flat-Angebot auf sich aufmerksam, das man im D-Netz in dieser Form nicht erwartet hatte. Grundsätzlich ist die Flat allerdings mit denjenigen von Callmobile und Otelo vergleichbar. Die Vorteile des FYVE Prepaid-Tarifes lassen sich recht einfach zusammenfassen: keine Vertragsbindung, genutzt wird das D2-Netz, keine monatliche Grundgebühr, minutengenaue Abrechnung, kein Mindestumsatz und ein günstiger Prepaid-Tarif von 9 Cent je Minute und SMS.

FYVE Test: Sehr Gut

Jetzt den Anbieter www.fyve.de Besuchen

FYVE Test Auszeichnungen:

es wurden leider keine Auszeichnungen gefunden.